Und es war Sommer…

Hier war mal wieder länger nichts los. Schuld war (ist) der Sommer. Doch so langsam kehrt die Redaktion gestärkt und vor allem ausgeruht zurück vor den Computer.
Einige Eindrücke haben wir mitgebracht. Ihr findet diese in der Rubrik In den Straßen.
In den nächsten Tagen (Wochen) könnten dort neue Bilder erscheinen. Es lohnt sich also immer mal wieder vorbeizuschauen. Einige Meldungen haben wir für euch zur Übersicht bereitgestellt.

Repressionen gegen Udopea und Kund_innen
Weiteres zu den Durchsuchungen in den Grow- und Headshops TAZ
Mittlerweile hat das Ladengeschäft von Udopea am Sielwall-Eck wieder geöffnet.
Ein Artikel über eine großangelegte Razzia bei Kund_innen im Weser-Kurier.
Im Forum von Grower.ch findet ihr noch einige Diskussionen und Stellungnahmen der Betreiber_innen von „growfix“ und „Udopea“.
Die Polizei und Staatsnwaltschaft Bremen dürfte damit hoffentlich ihr Jahres-Pensum erreicht haben und für die nächsten Jahre wieder Ruhe geben.

Cannabis anbauen auf Rezept
Laut einem Urteil des Verwaltungsgerichts Köln dürfen künftig Schwerkranke ihr eigenes Cannabis anbauen. Grund zum jubeln für einen generellen gelockerten Umgang mit Cannabis im therapeutischen Bereich besteht dennoch nicht. Wer kann es sich auch schon leisten 15€ für einen Gramm „Apotheken-Gras“ auszugeben? Ob die Krankenkassen hier einspringen, ist noch nicht geklärt und gilt als unwarscheinlich.
Ein Bericht bei Spiegel-Online.

Hanfparade 2014
Auch in diesem Jahr findet eine bundesweite Hanfparade in Berlin statt. Das Motto für die bereits 18te Parade lautet Grünes Licht für die Legalisierung. Nach den Lockerungen und Legalisierungen u.a in den USA, Tschechien, Österreich und Uruguay sehen deutsche Kiffer_innen die Zeichen der Zeit für eine Reformierung und Freigabe von Hanf. Die weiteren Forderungen und Hintergrundinformationen findet ihr unter Hanfparade.de

Montag Weghaschen!
usp
FCSP-SGE 2011

Kommentare sind geschlossen.